Neue Buchveröffentlichung mit Beitrag des IEPB

Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen
Brauchen wir das? Wie geht das? Wer macht das?

Im neuen Fachbuch des ÖGB-Verlags beschreiben ArbeitspsychologInnen erstmals betriebliche Fallbeispiele und praxisnahe Gestaltungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Krank machende arbeitsbedingte psychische Belastungen gehören zu den unterschätzten Gefahren der Arbeitswelt. Sie verursachen enormes Leid für Beschäftigte und hohe betriebs- und volkswirtschaftliche Kosten – Tendenz steigend.

Gesetz mit Win-win Effekt
Seit Inkrafttreten der Novelle des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes am 1. Jänner 2013 sind die österreichischen Betriebe explizit verpflichtet, psychisch gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen zu identifizieren und die festgestellten psychischen Gefahren durch überprüfbare Maßnahmen auszuschalten oder zu reduzieren (Evaluierung psychischer Belastungen). Ziel ist es, Arbeitsbedingungen zu schaffen, die ein menschengerechtes und gesundes Arbeiten gewährleisten. Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen ermöglicht damit einen Gewinn für Betriebe und Beschäftigte.

Fallbeispiele aus der Praxis und Tipps von ExpertInnen
Im neuen Fachbuch „Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen. Brauchen wir das? Wie geht das? Wer macht das? AnbieterInnen und betriebliche Fallbeispiele aus der Praxis“ werden Arbeits- und OrganisationspsychologInnen vorgestellt, die Betriebe bei der Evaluierung unterstützen und begleiten. Anhand von Fallbeispielen beschreiben diese ihre konkrete Vorgehensweise und geben Tipps zur Durchführung. Darüber hinaus stellen sie beispielhaft wirksame Maßnahmen für psychische Gefahren vor und beschreiben „gute Lösungen“ für die betriebliche Herausforderung der „psychischen Belastungen“.

Zusätzlich liefert das Buch einen Überblick über potenzielle psychische Gefahren und deren Kosten, aber auch die zahlreichen Benefits einer gesund gestalteten Arbeitswelt. Die Darstellung der gesetzeskonformen Vorgangsweise bei der Evaluierung psychischer Belastungen sowie die Beleuchtung von Aspekten, welche in der Praxis häufig nachgefragt werden, vervollständigen die Publikation.

Fachbuch für PraktikerInnen
Das Fachbuch richtet sich an ArbeitgeberInnen, Personalverantwortliche, BetriebsrätInnen, Sicherheitsvertrauenspersonen, ArbeitsmedizinerInnen und andere interessierte Personen, die sich einen ersten Überblick über die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen verschaffen möchten und/oder auf der Suche nach einem/einer passenden Experten/Expertin für den Evaluierungsprozess sind. Hauptziel der Publikation ist es, ArbeitspsychologInnen vorzustellen, welche im Feld der „arbeitsbedingten psychischen Belastungen“ tätig sind, und den Ablauf der Evaluierung psychischer Belastungen „greifbarer“ zu machen.

#Evaluierungsprojekt, #Arbeitspsychologie, #IEPB

Top